Die in der ersten Zeit aktive und durch Frau Stieb geleitete Interessengemeinschaft Porzellanmalerei war sehr interessant, fand aber nach und nach nicht mehr den erforderlichen Zuspruch. Der nachfolgende Handarbeitszirkel wurde unter der sehr talentierten Frau Beiz in eine Kreativgruppe umgebildet. Ob Stricken oder Basteln – alles war erlaubt. In der Gemeinschaft wurden Tipps und Tricks ausgetauscht. Dabei ging es nicht nur um schöne Dinge für den eigenen Gebrauch. Die Lübbenauer „Schneegurken“ erhielten warme Mützen für das möglichst erfolgreiche Training verpasst.

 

Letztlich merkte man aber, dass vielen Teilnehmern das Gespräch wichtiger war als die schöpferische Tätigkeit. So benannten wir diese sehr beliebte Zusammenkunft als das, was sie war: Die Plauderstunde wurde erfunden. Nun kamen sehr viel mehr Interessenten, so dass die vorhandenen Raumkapazität fast nicht mehr ausreichen.

 

Organisiert von Frau Zach und Frau Rüffreck wird nun bei Kaffee und Kuchen oder Schnittchen geplaudert. Man erfährt, was es gerade Neues in der Stadt gibt, oder tauscht sich über Rezepte, Urlaubsorte oder die Enkel aus. Ebenso freut man sich über ein kleines Sektchen zu besonderen Anlässen.

 

Aus Spaß an der Freude Kartenspiel – von Rommé bis Skat

Zu den Kartenspielnachmittagen, die ebenfalls von Frau Zach und Frau Rüffreck verantwortungsvoll betreut werden, finden sich regelmäßig etwa 15 Seniorinnen und Senioren zusammen. Ob Rommé oder Skat oder das nicht nur bei den älteren beliebte Skibbo – hier wird gespielt, gelacht, auch mal geschimpft, aber alles im Sinne des gemeinsamen Spaßes. Turnierstimmung soll nicht aufkommen. Jede Runde bedeutet eine neue Chance auf den Sieg. Wer neue Spiele ausprobieren mag, kann diese ebenfalls gern in die Runde einbringen.