Wohnideen in der neuen Musterwohnung

Teil 1: Neues Raumgefühl und viele technische Ausstattungsoptionen

Wenn man diese Musterwohnung betritt, ist man doch etwas erstaunt, denn die 60 m2 wirken viel größer und edler als gewohnt. Vor allem das Schlafzimmer ist unglaublich! Man hat den Eindruck, hier sei etwas „gezaubert“ worden. Man spürt einfach mehr Bewegungsfreiheit und ein völlig neues Raumgefühl. Zudem kommt hier noch eine Fülle an neuen Materialien und technischen Ausstattungsoptionen hinzu, die es so noch nicht gab. Die Musterwohnug ist eine Art „Experimentier-Baukasten“, denn die über 40 Ideen sind auch in den meisten GWG-Wohnungen umsetzbar.

Grundriss und Raumgefühl

Aus einer Dreiraumwohnung ist eine Zweiraumwohnung mit großem Schlafzimmer entstanden. Und das lässt sich wunderbar individuell gestalten, zum Beispiel mit einer Ankleide, einem Aufbewahrungsbereich, mit einem Computerarbeitplatz oder mit einem Gästebett. Die Grundrissänderung macht es aber nicht alleine. Sie wurde mit Türbereichen, die mit einer Glaswand bzw. -tür zum Schlafzimmer verbreitert wurden, und einer Schiebetür zum Bad ergänzt, wobei Zwischenwände im Wohnzimmer weggelassen wurden, um das neue Raumgefühl zu erzeugen.

 

Hochwertige Materialen & tolles Design

Die Einbauküche in „Hochglanz-Vanille“ macht gleich einen komfortablen Eindruck. Diese lässt sich in fast jede GWG-Wohnung einbauen, auch mit einer Tresenlösung als Abgrenzung zum Wohnzimmer. Im exklusiven Bad feiert die neue Fliesenserie „Prestige“ von Princess Ceramic ihr Debüt, einschließlich der Bordüren sowie der Mosaiksteine für die ebenerdige Dusche mit wegklappbaren Echtglas-Duschwänden. Die Beweglichkeit der Duschwände macht – neben der Schiebtür – das Bad noch luftiger. Die Schiebetür verfügt wiederum über eine „Leichtschließfunktion“, die ohne Kraftanstrengung bedienbar ist. Der Vinylbelag „Nr. 7006“ in Holzoptik einschließlich der passenden Sockelleisten ergänzt das beispielhafte Designpaket.

 

Komfort & Wohlfühltemperatur

Licht und Schatten lassen sich in dieser Wohnung besonders gut in Szene setzen, denn neben der Glastür und der Glastrennwand können an allen Fenstern motorisierte Außenrollläden automatisch gesteuert werden – manuell oder nach festgelegten Zeiten. Das Highlight für die kommende Winterzeit ist allerdings die Heizungssteuerung, die in allen Räumen eine individuell einstellbare Wohlfühltemperatur ermöglicht. Wenn Sie hier nach Hause kommen, ist die Wohnung bereits warm, ohne dass die Heizung den ganzen Tag über gelaufen wäre.